Unser Kindergarten beschäftigt sich seit Anfang Kindergartenjahr sehr mit dem Grüffelo und dem Grüffelino. Diese Bilderbuchfiguren leben gemeinsam mit anderen Tieren im Grüffelo-Wald. In der Geschichte sind wir dem Grüffelo-Wald schon ein bisschen begegnet.  

Den Wald und die Natur aber in allen vier Jahreszeiten hautnah erleben, dies möchten wir im Kindergarten den Kindern 3-4 x im Jahr ermöglichen.

Den ersten Nachmittag durften die Kinder mit der schulischen Heilpädagogin Sabrina Sieber und der Kindergärtnerin Monika Fedier am Donnerstagnachmittag 13. September bei herrlichem Wetter erleben.

An diesem Nachmittag wurde speziell der visuelle Sinn gefördert. Jedes Kind bekam ein Foto und musste das abgebildete Objekt in der Natur finden. Zudem wurden Waldmaterialien gesucht, um dann im Kindergarten zu basteln. Am Zielplatz angekommen, wurde mit der Symbolfigur Grüffelo das Zabig gegessen und ein Spiel gemacht. Glücklich und Müde von dieser kleinen Wanderung ging es dann wieder zum Kindergarten zurück.

Im Wald erleben die Kinder die Natur viel bewusster als anderswo. Jede Jahreszeit hat ein anderes Gesicht und bietet neue Erfahrungen - durch Farben, Geräusche, Gerüche etc. Im Wald können die Kinder die Natur mit allen Sinnen aktiv erleben. Durch die Bewegung und das Spielen in der Natur wird die Fein-, Grobmotorik, der Gleichgewichtssinn, die Fantasie und Kreativität des Kindes gefördert, sowie die Selbständigkeit und das Selbstvertrauen. Spielerisch und durch sinnvolle Regeln erfahren die Kinder, wie wichtig ein sorgfältiger Umgang mit der Natur ist. Wir freuen uns auf den nächsten Waldnachmittag!

Foto und Text: Monika Fedier-Herger

Suche