Am Mittwochnachmittag, 7. Februar 2018 war das Dorf Bristen gefüllt mit vielen Indianerinnen und Indianern und Cowboys und Cowgirls. Grund dafür war der Fasnachtsumzug der Schule Bristen, der dieses Jahr wiederum stattfand.

Passend zum diesjährigen Bristner Fasnachtsmotto „Wilder Westen“ erschienen alle Schulkinder im Indianerkostüm. Die bunten, individuellen Kostüme, inklusive originellem Kopfschmuck, wurden im Vorfeld in der Schule mit viel Fleiss hergestellt.

Bei unserem Fasnachtsumzug durften wir auf zahlreiche musikalische Begleiter und Zuschauer zählen. Es freut uns sehr, dass der Schulumzug in Bristen zu einer kleinen Tradition geworden ist und jeweils so viele Leute daran teilnehmen. Ein besonderer Dank gehört dabei der Katzenmusikgesellschaft Bristen, die der 3. – 6. Klasse an diesem Nachmittag ihre Instrumente zur Verfügung gestellt und unseren Umzug tatkräftig unterstützt hat.

Auf der Route Wehrebrücke – Galerie – Wehrebrücke – Schulhaus konnten selbst die Sirenentöne des Probealarms den Katzenmusikmarsch nicht aus dem Takt bringen. Zurück beim Schulhaus erhielten alle Schulkinder einen kleinen Imbiss und alle Fasnächtlerinnen und Fasnächtler einen wärmenden Punsch. Spätestens jetzt waren alle Teilnehmenden in Fasnachtsstimmung und die Kinder konnten in die verdienten Fasnachtstage entlassen werden.

Wir vom Lehrerinnenteam Bristen bedanken uns nochmals herzlich bei allen Mitwirkenden und wünschen allen eine bunte und lustige Fasnachtszeit.

Suche