Aufgrund der aktuellen Wetterlage (anhaltende Trockenheit, Föhneinfluss) beurteilen die Fachstellen im Amt für Forst und Jagt sowie der Abteilung Feuerwehrinspektorat die Waldbrandgefahr als erheblich (Stufe 3 von 5).

Die Baudirektion Uri führt seit dem 3. September 2018 an der Bristenstrasse Felssicherungsarbeiten durch. Es war vorgesehen, die Arbeiten am 5. Oktober 2018 mit dem Versiegeln der vorhandenen Klüfte abzuschliessen (siehe Flugblatt vom 24. September 2018). Beim Bohren der Ankerlöcher wurde festgestellt, dass sich im Felsinnern weitere Klüfte befinden, welche die Bohrarbeiten verzögern beziehungsweise Zusatzmassnahmen notwendig machen.

Die Schweizerische Winterhilfe führt auch dieses Jahr wieder die Birnel-Aktion durch. Alle Informationen erhalten Sie im beiliegenden PDF.

Die Baudirektion Uri führt regelmässig Felsräumungen und Inspektionen an der Bristenstrasse durch. Dabei haben Fachleute 130 Meter vor dem ersten Kehrtunnel offene Klüfte entdeckt, welche sich vermutlich durch Frost/Tauzyklen und Kluftwassereintritte markant vergrössert haben. Mittelfristig muss davon ausgegangen werden, dass sich dieser Prozess beschleunigt, weshalb noch vor dem Winter Sicherungsmassnahmen ausgeführt werden sollen.

Das Kraftwerk Bristen ist ein Partnerwerk, an dem die Elektrizitätswerk Altdorf AG zu 60 Prozent, der Kanton Uri und die Korporation Uri zu je 15 Prozent sowie die Gemeinde Silenen zu 10 Prozent beteiligt sind. Der Film zeigt die Entstehung des Kraftwerkes.

>> Zur Webseite der Kraftwerk Bristen AG

 

 

 

Suche